cat

buchflimmern

Impressions from the reading life

Die Kunst des Bücherliebens - Umberto Eco, Burkhart Kroeber Schade, das. Dabei fing es so gut an. In dieser Sammlung aus verschiedenen Aufsätzen und Vorträgen konnte ich mich nur für den ersten begeistern.
In diesem spricht Eco über verschiedene Arten von Buchliebhabern und sagt einiges über das Sammeln und die Bedeutung von Büchern. Sehr gute und wahre Beobachtungen stehen hier neben Kuriosa, die man als Lesender, der keine Ahnung vom Sammeln hat, zu schätzen weiß.
Doch dann... 100 Seiten, auf denen die Unterschiede zwischen verschiedenen Ausgaben äußerst seltener Bücher diskutiert werden. Mann, das ist sogar für mich zu viel. Klar, unter Sammlern ist das bestimmt eine tolle Sache, und Eco gibt hier auch ein klein wenig an mit seinen Entdeckungen, aber für den gewöhnlichen Leser ist das einfach zu viel. Ein kürzerer Einblick in die Sammelei und die Freude an der damit verbundenen Detektivarbeit hätte gereicht - und wäre in anderer Form bestimmt wirksamer. So kommt das Ganze dann doch zu trocken und geeky rüber, als dass man der breiten Masse verständlich machen könnte, warum Leute Geld in uralte Schinken stecken, die sie nicht einmal zu lesen gedenken.

Schade.