cat

buchflimmern

Impressions from the reading life

Iwein - Hartmann von Aue Mal abgesehen von dem ganzen Germanistengeschwafel: Iwein ist ein junger Mann, der erst noch lernen muss, was einen wahren Ritter ausmacht. Er sehnt sich nach Ruhm, den er durch das Bestehen von Abenteuern anzuhäufen gedenkt. Dabei übertritt er auch einige Regeln. Die so erlangte Ehre ist aber auch leicht wieder verloren...
Ich bevorzuge ja die wildere erste Hälfte von Iwein - muss man bei einem Artusroman noch vor Spoilern warnen? Ich tu's mal: There be spoilers!
Also weiter im Text: Bevor Iwein seinen Verstand verliert, erlebt er die "coolen" Abenteuer: magische Quellen, unsichtbar machende Ringe, eine Jagd auf ihn, die er - unsichtbar - unter anderem an einem Kronleuchter hängend überlebt. Danach kommen die gediegeneren Kämpfe, die vor allem eins sind: konstruiert. Nur so kann Iwein seine Schuld an allen Beteiligten wieder gut machen und das wahre Rittertum entdecken. Eine Ausnahme ist wohl die seltsame Burg mit den gefangenen Jungfrauen, deren Schicksal schon sehr eindrücklich beschrieben wird und geradezu unheimlich ist. Dagegen sticht dann die Begegnung mit dem Burgherren und seiner Familie wunderbar heraus, da wird von Jugend und Altern und dem Vergessen der Zeit gesprochen - eine sehr poetische Stelle.
Mein Liebling der ganzen Story ist - neben dem Löwen - Lunete, die Zofe, die alle Fäden in der Hand hält. Was wäre Iwein ohne die gefuchste Lunete?! Und à propos Löwe: Gemein, wie der da am Ende einfach von allen vergessen wird. Im Nachhinein wird er nur für die Identifizierung des Helden Iwein missbraucht.
Man kann viel über Iwein und Hartmann von Aue und Chrétien de Troyes und Artus sagen, das jedenfalls ist meine persönliche, nicht-wissenschaftliche Meinung. Eine Geschichte, die nie richtig alt wird.

Ich habe gerade das Lesen begonnen, empfehle aber schon jetzt die Nacherzählung von Felicitas Hoppe für Kinder ([b:Iwein Löwenritter. Erzählt nach dem Roman von Hartmann von Aue|3525556|Iwein Löwenritter. Erzählt nach dem Roman von Hartmann von Aue|Felicitas Hoppe|http://d.gr-assets.com/books/1338137748s/3525556.jpg|3567272]).