cat

buchflimmern

Impressions from the reading life

Hoppe - Felicitas Hoppe Ich komme einfach nicht klar mit Büchern, die essayistisch sind. Essays mag ich sehr, aber auf Buchlänge gestreckt sind sie mir zu viel. [b:Lookalikes|12865152|Lookalikes|Thomas Meinecke|http://d202m5krfqbpi5.cloudfront.net/books/1348311685s/12865152.jpg|18017261] habe ich deshalb nach 80 Seiten abgebrochen. Durch Hoppe habe ich ich mich mehr oder weniger gekämpft. Viele der Ideen haben mir gefallen. Wahrscheinlich hätte eine klarere Struktur (mehr wie eine Biographie) zu einem angenehmeren Lesen beigetragen. Hier gibt es zwar einen groben chronologischen Ablauf, aber das Struktur zu nennen wäre zu viel gesagt.
Felicitas Hoppe ist und bleibt mir sympathisch, aber Hoppe werde ich bald wieder vergessen haben.