cat

buchflimmern

Impressions from the reading life

Jules und Jim: BRIGITTE Die Liebesromane - Henri-Pierre Roché

Ich weiß nicht, was es ist, das mich an diesem Buch so begeistert, wenn nicht die Sprache und der ungewöhnliche Umgang mit den Figuren.

Die Geschichte ist denkbar simpel: Jules und Jim werden Freunde, führen endlose Gespräche und lernen über den Rest ihres Lebens verteilt eine Menge Frauen kennen, die allesamt (und die Js mit ihnen) extrem liberal eingestellt sind.

 

Roché urteilt niemals über seine Figuren und die Figuren urteilen auch nie übereinander. Vielmehr konzentriert sich die Erzählung immer ausschließlich auf den Augenblick, was mir unglaublich gefallen hat. Viele kleine Details klingen mehr nach tatsächlichen Ereignissen aus Rochés Leben (seine Freundschaft mit dem Schriftsteller Franz Hessel bildet die Grundlage für den Roman) und kommen plötzlich zum Vorschein. Ich mochte das, es hat der Geschichte Realität und Leichtigkeit zugleich verliehen.

 

Jetzt bin ich auf die Verfilmung von François Truffaut gespannt, der so begeistert von dem Buch gewesen sein soll, dass er es komplett auswendig lernte.

 

Meinen Eindruck vom Film werde ich in den nächsten Tagen auf meinem Blog Buchflimmern schildern.